JazzGESANG UND WELTMUSIK

Timna Brauer
Elias Meiri (Piano)

August 22 - 26

Fee

€ 340,- (Application fee: € 60,- / course fee: € 280,-)

Application deadline

July 6

Concert

August 25, 4 p.m., Meierhof Gutenstein

Please note: Accommodation and meals are NOT included in the fees. You can find a list for accommodation here.

 

About the class

To which extent does classical vocal training allow us to explore our entire vocal potential and to use it adequately? Timna Brauer inspires the participants with precise but simple exercises to discover hidden ways of expression of their voice. Endless musical worlds open up when rhythm, phrasing, diction, timbre and joy of improvisation create an inspiring interplay.

Emphasis:

  • physical training as foundation for voice and breathing technique
  • repertoire and style: jazz standards,  chansons and musicals as basis for swing, phrasing and improvisation
  • "Off-beat", solo and ensemble singing, a capella and with professional coaching and piano accompaniment by the internationally renowned Jazz pianist Elias Meiri.

About Timna Brauer

Timna Brauer is active in the world music, chanson, jazz and musical scene since almost three decades. As a soloist and with her ensemble she is present in the most renowned music halls and festivals. Her international career as interpreter and pedagogue is based on years of study on wide extent. Starting at the Vienna Conservatory, continuing at the University of Music and Performing Arts Vienna through to the Mozarteum Academy Salzburg with Professor Elisabeth Grümmer, vocal jazz training with Christiane Legrand at Le Cim Paris and Indian singing training with Professor Javheri in Munich. Furthermore she graduated with honors in musicology from the Paris Sorbonne. 

 

Über die Klasse

Inwiefern ermöglicht uns die klassische Gesangsausbildung unser gesamtes Stimmpotenzial wirklich zu erforschen und adäquat zu nutzen? Mit gezielten und meist einfachen Übungen, inspiriert Timna Brauer die KursteilnehmerInnen, verborgene Ausdrucksformen der eigenen Stimme zu entdecken. Schier endlos offenbaren sich musikalische Welten, wenn  Rhythmus, Phrasierung, Diktion, Klangfarben  und Improvisationslust zum inspirierenden Zusammenspiel werden.

Schwerpunkte:

  • Konditionstraining als Basis für Stimm- und Atemtechnik.
  • Repertoire und Stil: Jazzstandards, Chansons und Musical als Grundlage für Swing, Phrasierung und Improvisation.
  • Praxis: Basierend auf  "Off-Beat", Solo und Ensemblegesang, sowohl à capella als auch mit professionellem Coaching und Klavierbegleitung in Zusammenarbeit mit dem international renommierten Jazzpianisten Elias Meiri.

Über Timna Brauer

Timna Brauer ist seit fast drei Jahrzehnten sowohl im Chansonbereich, im Jazz, auf Musicalbühnen wie auch in der Weltmusikszene aktiv. Sowohl als Solistin als auch mit ihrem Ensemble ist sie in den renommiertesten Häusern und Festivals präsent.  Ihre internationale Karriere als Interpretin und Pädagogin basiert auf ein langjähriges und sehr breit gefächertes Studium: Beginnend mit dem Konservatorium der Stadt Wien über die Universität für Musik/Wien, bis zur Akademie Salzburg bei Prof.Elisabeth Grümmer, Jazzgesangsausbildung bei Christiane Legrand im C.I.M./Paris, und Indische Gesangsausbildung bei Prof.Javheri/München. Darüber hinaus absolvierte sie mit Auszeichnung an der Pariser Sorbonne ihr Studium der Musikwissenschaften.

Über Elias Meiri

Elias Meiri ist gebürtiger Israeli, Jahrgang 1959, und begann im Alter von fünf Jahren mit dem Klavierspiel. Dank seiner außergewöhnlichen musikalischen Begabung und seines absoluten Gehörs zeigte er schon sehr früh außergewöhnliche Fähigkeiten im Bereich Improvisation und lernte die musikalische Literatur der verschiedensten Stilrichtungen mit geradezu spielerischer Leichtigkeit.Am Musikgymnasium Talma Yalin in Tel Aviv schloß er seine Schulausbildung ab und studierte danach am Berkley College of Music und ebenso am College of Music Boston in den USA. Danach spielte er über Jahre mit diversen Jazzgrößen wie Dizzy Gillespie, Dave Libmann und Steve Großman vor allem in New York, Isael und in Europa.1985 gewinnt er den ersten Preis im Int. Jazz Wettbewerb in Hoilaart, Belgien und den zweiten Preis beim Int. Jazzbandwettbewerb in Leverkusen.Im Jahr 1987 dann den ersten Preis im Int. Klavier Wettbewerb in Kalicz, Polen.In diesem Jahr kommt auch seine erste CD-Produktion mit Timna Brauer „ORIENT“ auf den Markt und er gründet mit ihr das „Timna Brauer & Elias Meiri Ensemble“.
1988 läßt er sich in Europa nieder. Hier tritt in den folgenden Jahren mit seiner Frau Timna Brauer schwerpunktmäßig mit Weltmusik- und Ethno-Programmen und zusätzlich mit seinem eigenen Trio regelmäßig auf allen maßgeblichen Festivals und in ausgewählten Jazzclubs auf.1990 gewinnt er dann den ersten Preis beim Int. Jazzbandwettbewerb Paris-La-Défense und übernimmt im selben Jahr auch die musikalische Leitung der Fantasieshow „Sesam öffne Dich“ für den ORF.1991 folgt die CD-Produktion „Mozart anders“, die Zauberflöte zwischen Klassik, Jazz und Fantasie.“1994 erscheint dann die CD-Produktion „Von Haus zu Haus“ für Arik Brauer.Im Jahe 1995 bekommt er diemusikalische Leitung für die Revue „Hava Nagila“ für das Etablissement Ronacher in Wien mit 40 Künstlern aus Israel übertragen.1996 erscheint seine CD „Prayer - Tefila“, mit Musik aus der jüdischen Tradition. 1998 wird mit seiner Frau Timna Brauer die CD „Chansons & Violons“ eine Homage an Brel, Brassens und Piaf für Kammermusik. Noch im selben Jahr erscheint seine erste rein instrumentale CD „Piano Forte“ ausschließlich mit eigenen Kompositionen, die er auch selbst interpretiert.1999 dann, kaum ein Jahr später, die dritte Produktion in Folge: Die CD „Motschkern is gsund“ für Arik Brauer.Ab 2001 beginnt er seine enge Zusammenarbeit mit dem Projekt „VOICES FOR PEACE“ mit einem Palästinensischen und einem Israelischen Chor, mit Aufnahmen, Fernsehfilm und Europatournee (u.a . Etablissement Ronacher Wien, Brucknerhaus Linz, Stadttheater Klagenfurt, Mozarteum Salzburg, Kongresshaus Innsbruck, Hessischer Rundfunk Frankfurt, Jüdisches Museum Berlin, Tonhalle Düsseldorf, Theaterhaus Stuttgart, Stimmenfestival Lörrach, Lentfestival Maribor).Im Jahr 2004 kann er den Award vom Verein GLOBART für das Projekt „Voices for Peace“ mit seiner Frau Timna Brauer entgegennehmen. In diesem Jahr findet zudem noch im Musikvereinsaal in Wien die Premiere von „PERCUSSION“ mit Percussionisten aus allen Kontinenten statt.? Außerdem gestaltet er – wieder in Zusammenarbeit mit seiner Frau Timna Brauer - die „Kinderklangwolke“ in Linz mit. Daneben produziert er die CD Produktionen von Ronaldo Saggioratto und Alegre Correa sowohl musikalisch wie auch aufnahmetechnisch mit.2005 erscheint dann die CD „Kinderlieder aus Europa“ für den Verlag Ueberreuter und er widmet sich wieder verstärkt seinem Klaviertrio.Ab 2006 produziert er gemeinsam mit Timna Brauer und Anatoliy Oshanskiy Hörbücher („Der Kleine Mozart“, „Reise durch die Weltmusik“) für Kinder bei den Verlagen Ueberreuter und Picus.Zunehmend gestaltet er seine eigenen Konzerte als Solo-Pianist und interpretiert eigene neue Werke.Am 31. Juli 2008 spielt er das Eröffnungskonzert beim Wiener Klaviersommer in der Spanischen Hofreitschule.Er unterrichtet außerdem seit seinem 19. Lebensjahr Klavier und Jazzimprovisation und gibt regelmäßig Workshops im In- und Ausland.In seiner Freizeit widmet er sich intensiv dem Komponieren, sowie dem Erforschen und Praktizieren diverser Percussion-Instrumente.Neben all dem zwingt ihn quasi sein Perfektionsstreben auch sich mit Studio- und Tontechnik intensiv auseinanderzusetzen und alle seine CDs selber (mit-) zu produzieren.Mittlerweile lebt er wieder mehrheitlich in Israel, hat dort mehrere Lehraufträge und spielt hauptsächlich in Israel, New York und Österreich wieder vermehrt als Solist in seiner ursprünglichen Domäne, dem Jazz.